OSTASIEN Verlag
  Kontakt
  Reihen
  Zeitschriften
  Gesamtverzeichnis
  Impressum
   
 
   

Judit Árokay

   

Prof. Dr. Judit Árokay (geb. 1965) studierte Japanologie, Germanistik und Anglistik in Budapest und Hamburg, promovierte 1998 in Hamburg und habilitierte sich 2007 an der Freien Universität Berlin. Von 1998 bis 2004 war sie Wissenschaftliche Assistentin am Seminar für Sprache und Kultur Japans der Universität Hamburg, von 2004 bis 2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Ostasiatischen Seminar der Freien Universität Berlin. 2009 wurde sie zur Professorin für Japanologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg berufen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Genderfragen in der vormodernen Literatur Japans, Rhetorik und Ästhetik der japanischen Dichtung.

 
   
Auf anderen Wegen? Bemerkenswerte Frauen in Ost- und Südostasien,
     herausgegeben zusammen mit Dorothee Schaab-Hanke.
     Gossenberg 2007 (Hamburger Sinologische Schriften 10).