OSTASIEN Verlag
  Kontakt
  Reihen
  Zeitschriften
  Gesamtverzeichnis
  Impressum
   
  Martin Hanke
   

Martin Hanke

   

Dr. Martin Hanke, geboren 1960 in Hamburg; 1983–1989 Studium der Sinologie an der Universität Hamburg; Magisterabschluß 1989 [Titel der 1988 eingereichten Magisterarbeit: "Gedenkinschriften von Han bis Tang als historische Quellen: Zur Problematik einer Quellengattung"]; 1989–1993 Arbeit an der durch ein Stipendium der Universität Hamburg geförderten Promotionsschrift "Geschichtsschreibung im Spannungsfeld zwischen Zentrale und Region am Beispiel der Jin-Zeit (265-420)"; Disputation 1994; 1994–1995 Aufenthalt in Taiwan zur Vorbereitung eines Versandhandels für sinologische Fachliteratur aus der VR China, Hongkong und Taiwan; 1995 GrĂ¼ndung des CHINA Buchservice; 2001–2007 Tätigkeit als Bibliothekar an der Abteilung für Sprache und Kultur Chinas des Asien-Afrika-Instituts der Universität Hamburg; 2007 Gründung des OSTASIEN Verlags, Gossenberg, zusammen mit Dorothee Schaab-Hanke.

 
   

Publikationen im Rahmen des OSTASIEN Verlags:

 
   
Geschichtsschreibung im Spannungsfeld zwischen Zentrale und Region am Beispiel der Jin-Zeit (265-420).
     Hamburg 2002 (Hamburger Sinologische Schriften 6).
 
   
Kleine Schriften von Ulrich Unger, herausgegeben zusammen mit Hans Stumpfeldt.
     Gossenberg 2009 (Deutsche Ostasienstudien 3).

 
   
Angkor um 1300: Das Zhenla fengtu ji des Zhou Daguan
     In Vorbereitung (Reihe Gelbe Erde 6).